Angebot merken
Deutschland

Veloreise Altmühltal

Das grüne Herz Bayerns

Nächster Termin: 14.08. - 20.08.2022 (7 Tage)
  • Fahrt mit modernem Reisecar
  • 6 x Übernachtungen inkl. HP in guten Mittelklasse-Hotels bzw. Gasthöfen
  • Sachkundige Reiseleitung per Rad
  • Schifffahrt zum Donaudurchbruch
  • Stadtführung in Rothenburg
  • Stadtführung in Eichstätt
ab CHF 1330.00 7 Tage
Doppelzimmer, Halbpension
Jetzt Buchen

Termine | Preise | Onlinebuchung

Veloreise Altmühltal

7 Tage
ab CHF 1330.00

Buchungspaket
14.08. - 20.08.2022
7 Tage
Doppelzimmer, Halbpension
Belegung: 2 Erwachsene
CHF 1330.00
weitere Leistungen

Weitere Leistungen Saison A

Preis pro Person
- Obligatorische Annullation- und SOS – Versicherung
CHF 59.00
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.
14.08. - 20.08.2022
7 Tage
Einzelzimmer, Halbpension
Belegung: 1 Erwachsener
CHF 1510.00
weitere Leistungen

Weitere Leistungen Saison A

Preis pro Person
- Obligatorische Annullation- und SOS – Versicherung
CHF 59.00
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.

Veloreise Altmühltal

Das grüne Herz Bayerns

Reiseart
Highlights
Veloreisen
Saison
Sommer 2022
Zielgebiet
Deutschland
Einleitung

Das Altmühltal ist ein Erlebnispark mit abwechslungsreichen Landstrichen für Natur- und Kulturfreunde. Weiträumige, sanfte Wald- und Wiesenlandschaften wechseln mit bizarren Felsformationen des Jura.

Zahlreiche Schlösser und Burgen grüssen von den waldreichen Anhöhen und verweisen auf eine geschichtsträchtige Vergangenheit. Aber auch in den schmucken, mittelalterlichen Städten sind viele Schätze zu entdecken.

Programm

Das grüne Herz Bayerns

Das Altmühltal ist ein Erlebnispark mit abwechslungsreichen Landstrichen für Natur- und Kulturfreunde. Weiträumige, sanfte Wald- und Wiesenlandschaften wechseln mit bizarren Felsformationen des Jura. Zahlreiche Schlösser und Burgen grüssen von den waldreichen Anhöhen und verweisen auf eine geschichtsträchtige Vergangenheit. Aber auch in den schmucken, mittelalterlichen Städten sind viele Schätze zu entdecken. Historische Bauten, eingebettet in eine einzigartige landschaftliche Vielfalt machen das Altmühltal nicht zuletzt durch sein perfektes Radnetz so beliebt. Nur einige kleine Steigungen sind zu überwinden, wenn der Radweg den Lauf der Altmühl verlässt.

Reiseprogramm

1. Tag: Anreise nach Rothenburg ob der Tauber (ca. 25 km)

Mit fröhlicher Stimmung verlassen wir die Ostschweiz und fahren über die Grenze nach Deutschland zu unserem ersten Reiseziel. Wir beginnen unseren Urlaub mit einer Stadtführung in der mittelfränkischen Stadt Rothenburg ob der Tauber. Malerisch erhebt sie sich auf einem Hochplateau und präsentiert sich als Sinnbild des deutschen Mittelalters. Von einer Stadtmauer mit mächtigen Basteien umrahmt, erzählt sie von einer langen und bewegten Vergangenheit. Zimmerbezug und Nachtessen.

2. Tag: Rothenburg – Altmühlquelle (ca. 45 km)

Wir starten in Rothenburg und gelangen über die Frankenhöhe zum Hornauer Weiher, der mit seinen Quellbächlein als Ursprungsgebiet der Altmühl gilt. Von dort folgen wir der Altmühl durch das wunderbare Frankenland.

Wir durchradeln typisch fränkische Ortschaften und naturbelassene Weiler, die nicht nur wir Radfahrer, sondern auch Störche schätzen. Vorbei am mittelalterlichen Schloss in Colmberg geleitet uns die Altmühl nach Herrieden, das als der älteste Ort des Altmühltals gilt.

3. Tag: Herrieden – Weißenburg (ca. 60 km)

Malerische Bauerndörfer und mittelalterliche Städte mit den typisch fränkischen Fachwerkhäusern liegen heute auf unserem Weg. Die sanfte Wiesenlandschaft des oberen Altmühltals führt uns zum Altmühlsee, ein beliebtes Naherholungsgebiet. Aber auch die fränkische Seenplatte stellt ein Eldorado für Wasserratten dar. Bis zu unserem Etappenziel durchradeln wir das flache mittelfränkische Becken. Die sanften, grünen Landstriche werden im späteren Flussverlauf zu engen Tälern, die mit bizarren Felsformationen gesäumt sind. Ein Ausflug ins benachbarte Weißenburg lässt uns auf den Spuren der Römer wandeln.

4. Tag: Weißenburg – Eichstätt (ca. 55 km)

Wir befinden uns im Naturpark Altmühltal. Hier wurden im Einklang mit der Natur wunderbare Erholungsflächen geschaffen, die gerne von Touristen sowie Einheimischen angenommen werden. Es bietet sich uns eine einzigartige Kulisse. Das Tal wird enger und die Landschaft präsentiert jetzt ihre Schönheit von einer anderen Seite. Die weissen Felslandschaften bewachen den Verlauf der Altmühl und ihre engen Windungen durch die Frankenalb. Gut erhaltene Städte, die sich ihre Ursprünglichkeit bewahrt haben, und geschichtsträchtige Burgen und Ruinen säumen unseren Weg. Aber auch die barocke Bischofs- und Universitätsstadt Eichstätt mit seiner reichen geschichtlichen Vergangenheit ist einen Besuch wert. Ihr südliches Flair verdankt Eichstätt ihren italienischen Baumeistern, die ein Gesamtkunstwerk aus Palazzi, Kirchen, Klöstern und der Willibaldsburg geschaffen haben.

5. Tag: Eichstätt – Dietfurt (ca. 60 km)

Die herrliche Landschaft des Altmühltals wird wieder breiter und nun tritt die Wachholderheide in den Vordergrund. Nach ein paar kräftigen Tritten in die Pedale erreichen wir Kipfenberg, den geographischen Mittelpunkt Bayerns. Im Laufe der Jahrhunderte wuchs der zu einer bedeutenden Marktgemeinde heran. Die gleichnamige Burg wurde im 12. Jhd. erbaut und überragt das Ortsbild. Sie überstand sowohl den Bauern- als auch den Dreissigjährigen Krieg. Den geruhsamen Lauf der Altmühl folgend gelangen wir über Beilngries in die anerkannte Erholungsstadt Dietfurt.

6. Tag: Dietfurt – Bad Abbach (ca. 50 km)

Von nun an zähmt der Main–Donaukanal die Altmühl. Reizvoll angelegte Biotope geleiten uns weiter nach Riedenburg, der Stadt der drei Burgen.

In einer guten Radstunde erreichen wir Kelheim mit seiner mächtigen Befreiungshalle. Von dort geht es mit dem Schiff weiter zum Donaudurchbruch, einer wildromantischen Flusslandschaft zwischen Wittelsbacher-Stadt Kelheim und dem Benediktiner Kloster Weltenburg mit der Asamkirche, der ältesten Klosterbrauerei der Welt. Ein gemütliches Ausradeln an der Donau runden unsere Veloferien ab.

7. Tag: Heimreise / ev. Ausradeln (ca. 25 km)

Mit vielen neuen Eindrücken unserer herrlichen Natur treten wir, erholt von Stress und Hektik des Alltags, die Heimreise an.

Abfahrten

Informationen zu Ihren Einsteigeorten werden wir Ihnen gerne bei der Anmeldung bekannt geben.

Bruno's Carreisen GmbH

Bruno Schönholzer
Bettenstrasse 6
CH-8575 Istighofen TG

Tel.: +41 (0)71 633 10 26

info@carreisen-thurgau.ch